tusadmin

Jugendbildungsmaßnahme Inzell 2023

Endlich wieder Inzell! Auch in den Osterferien 2023 wollen wir wieder unsere Jugendbildungswoche “Inzell” anbieten. Die Maßnahme richtet sich an alle interessierten Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren in und um den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Los geht’s diesmal von Samstag, 1. April, bis Samstag, 8. April 2022.

[Weiterlesen…] ÜberJugendbildungsmaßnahme Inzell 2023

Delegiertenversammlung 2022

Am Freitag, 1. Juli fand im Vereinsheim die erste Delegiertenversammlung 2022 statt. Nach dem pandemiebedingten Mitgliederschwund im vergangenen Jahr konnte unser Vorstandsvorsitzender Mirko Naumann wieder von einer steigenden Zahl an Neueintritten berichten. “Vor allem immer mehr Kinder schließen sich dem Verein an”, freute er sich. Angesichts der sich verschärfenden Engpässe bei den Hallenkapazitäten und Fußballplätzen appellierte er aber an die Stadt, das leerstehende alte Hallenbad bald abzureißen und das Isaraustadion zu überplanen, um Raum für neue Trainingsplätze zu schaffen.

Mit etwas Wehmut verkündete Naumann das Ausscheiden der langjährigen Finanzvorständin Roswitha Wolf-Baki aus dem Gremium. Für Ihre außergewöhnlichen Verdienste für den Verein erhielt sie zudem die Goldene Ehrennadel und wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Ihre Aufgaben übernimmt künftig Sebastian Dorn, der sich in den letzten Monaten bereits intensiv einarbeiten konnte.

Nach einer verwaltungsbedingten “Ehrungsflaute” wurden diesmal zahlreiche weitere Mitglieder für ihre Leistungen ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Gold erhielten Peter Hüller (Fußball), Gerda Rieß (Leichtathletik/ Prävention, Koronarsport), Heidrun Rösing (Vorstand/ Schriftführerin) und Dr. Gerrit Waßmann (Leichathletik/ Sportabzeichen). Über eine silberne Ehrennadel freuten sich Margot Hofmann, Sonja Hirsch, Angela Lampert und Katharina Lauseker (alle Abteilung Turnen).

Als TuS-Sportler des Jahres wurde der 17-jährige Leichtathlet Xaver Seelos geehrt. Er wurde 2021 Bayerischer Meister im Zehnkampf, Hallenmeister im Siebenkampf und Vizemeister über 400 Meter Hürden. Platz zwei der TuS-Sportlerwahl ging an die auch international bereits erfolgreiche Badminton-Spielerin Antonia Schaller, Platz drei an die Erste Badminton-Mannschaft.

Hier geht´s zum Bericht im Merkur über die Delegiertenversammlung.

TuS-Sportlerin des Jahres 2019/20

TuS-Sportlerin des Jahres wurde Lara Holzhauer von der Abteilung Leichtathletik. Die Langsprinterin und Hürdenläuferin wurde 2019 Vierte über 400 Meter Hürden bei den Deutschen U-18-Meisterschaften. In ihrer Paradedisziplin siegte sie außerdem sowohl bei den Bayerischen als auch bei den Süddeutschen Meisterschaften. In beiden Wettkämpfen gewann sie auf der Flachdistanz Silber.

Platz zwei bei der TuS-Sportlerehrung ging an die Schachspielerin Charlotte Prokscha (Foto). Bei den Kreiseinzelmeisterschaften erreichte sie in der Altersklasse U10 Platz 15 von 32 Teilnehmern. Sie spielte in der U12 Mannschaft auf Kreisebene mit und erreichte in sechs Partien vier Siege.

Drittplatziert wurde die 1. Badminton-Mannschaft, die 2020 in die 2. Bundesliga aufstieg. Beim Saisonabbruch führte die Mannschaft die Regionalliga Süd Ost als Tabellenführer mit 33:3 Punkten souverän an.

Goldene Ehrennadel für Margit Weißbach

Im Rahmen der Delegiertenversammlung zeichnete Mirko Naumann das “TuS-Urgestein” Margit Weißbach mit der Goldenen Ehrennadel für besondere Verdienste im Verein aus.  “Sie ist seit Janur 1966 Mitglied, war bis 1988 mit kurzer Unterbrechung voll im aktiven Handballgeschehen des TuS und ist nun seit 33 Jahren im Vorstand tätig”, führte Naumann bei der Verleihung aus. Margit Weißbach war 20 Jahre Schriftführerin im Vorstand und kümmert sich seit 1995 um Ehrungen, Jubiläen und runde Geburtstage im Verein.

Jeweils eine Silberne Ehrennadel erhielten Dr. Britta Brinkmann und Birthe Abel. Beide sind seit vielen Jahren in der Turnabteilung und seit 2020 als Beisitzerinnen im Vorstand aktiv. Britta Brinkmann etablierte vor mehr als zehn Jahren das Tanzen im TuS und organisierte seither zahlreiche Aufführungen, Tanzshows und Teilnahmen an Wettbewerben. Birthe Abel gründete vor mehr als 20 Jahren mit Sven Schirmer die Sparte Trampolin, die großen Anklang bei Kindern und Jugendlichen findet. Auch sie startet mit ihren Gruppen regelmäßig erfolgreich auf Wettkämpfen auf Landesebene.

Delegiertenversammlung 2021

Am 17. September fand im Isarausaal die 1. Delegiertenversammlung 2021 statt. Von den 95 Delegierten waren 56 erschienen – natürlich unter strenger Einhaltung der 3G-Regeln. Vorstandschef Mirko Naumann gab zu  Beginn seiner Freude Ausdruck, nach zwei Jahren Pause das Treffen endlich wieder “in Präsenz” abhalten zu können. Ein großes Lob sprach er an die Übungsleiter und Trainer aus, die mit viel Engagement und immer neuen kreativen Ideen dafür gesorgt hatten, dass auch unter Pandemiebedingungen ein Mindestmaß an Training angeboten werden konnte. Trotzdem musste der TuS einen Mitgliederschwund von rund zwölf Prozent hinnehmen. Hier geht´s zum Bericht im Geretsrieder Merkur

 

 

 

 

Auf die Plätze. Fertig. TuS!

Mit 2200 Mitgliedern ist der TuS Geretsried der größte Sportverein der Stadt. Das ist jetzt auch an Bushaltestellen und Straßen zu sehen: Ab 14. September werben vier sportliche Vorbilder auf zehn Großflächen-Plakaten für den Eintritt in den Sportverein. Dazu gibt’s einen Malwettbewerb. Das Ziel: Zum Schuljahresbeginn sollen Kinder, Jugendliche und Familien zu Sport und Bewegung als wichtigen Ausgleich zum Lernen ermuntert werden. Außerdem hofft der TuS auf neue Mitglieder, nachdem durch Corona rund 13 Prozent verloren gegangen waren. Und alles unter dem Motto: Auf die Plätze. Fertig. TuS!

Mirko Naumann bei Radio Geretsried

Am 29. April war TuS-Vorstandschef Mirko Naumann zu Besuch bei Radio Geretsried. In der Sendung “Mein Porträt – meine Stadt” plauderte er mit Moderator Schorsch Bares über sein (sportliches) Leben, die Aktivitäten des TuS und die Herausforderungen durch Corona. Hier ist der knapp einstündige Podcast direkt abrufbar.

Virtueller Stadtlauf verlängert: Weitere 60 Preise im Wert von 700 Euro

Der Virtuelle Geretsrieder Stadtlauf geht in die Verlängerung! Aufgrund der zahlreichen positiven Rückmeldungen, die uns von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erreicht haben, hängen wir noch eine Woche dran.

Die Stadt Geretsried, die Industriegemeinschaft Geretsried (IGG) und die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen machen es durch ihre großzügige Unterstützung möglich, dass wir weitere 60 Gutscheine im Wert von 700 Euro [Weiterlesen…] ÜberVirtueller Stadtlauf verlängert: Weitere 60 Preise im Wert von 700 Euro

Startschuss zum Virtuellen Geretsrieder Stadtlauf

Der Startschuss ist gefallen! Noch bis 24. April läuft unser 36. Geretsrieder Stadtlauf – heuer aufgrund der Corona-Pandemie in virtueller Form. Wer dabeisein will, läuft oder walkt einfach eine selbstgewählte Strecke von 1km, 5km oder 10km und registriert sich anschließend unter www.geretsrieder-stadtlauf.de. Zu gewinnen gibt´s Preise im Wert von 900 Euro: [Weiterlesen…] ÜberStartschuss zum Virtuellen Geretsrieder Stadtlauf

Macht mit beim Fotowettbewerb!

„Geretsried aktiv – Jugendliche und ihre Hobbys“: Unter diesem Motto laden der Fotoclub Geretsried und der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretetsried junge Menschen zum Fotowettbewerb ein.

Bei der Aktion für Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 21 geht es darum sichtbar zu machen, welche Möglichkeiten sich in unserer Stadt Geretsried für junge Menschen bieten, und darum, wie aktiv und kreativ die Wettbewerbsteilnehmer sind.

Hauptpreise sind 250, 200 und 150 Euro, gedacht für die Realisierung von neuen Projekten. Der Vorstand des Fotoclubs Geretsried ermittelt die aus seiner Sicht kreativste Darstellung und stellt dafür zusätzlich – unabhängig von der Verlosung – einen Beitrag von 50 Euro bereit.

Angesprochen sind junge Menschen aus Vereinen, sonstige Gruppen oder auch Einzelpersonen mit außergewöhnlichen Hobbys. Egal, ob Foto- oder Handy-Kamera – die Ideen und die Kreativität zählen!  Auch eine gescannte Zeichnung darf dabei sein. Je Teilnehmergruppe können bis zu 4 digitale Fotos per Mail an wettbewerb@fotoclub-geretsried.de ein gereicht werden. Die Größe der Fotos sollte mindestens Full-HD sein. Einsendeschluss ist der 31.12.2020.

Für den Wettbewerb muss ein verantwortlicher Ansprechpartner mit Adresse genannt sein – dies zusammen mit einem Kurz-Text zum Thema. Wichtig ist, dass der Einsender über die Bildrechte verfügt.

Der Fotoclub erstellt von den Fotos großformatige Papierbilder und lässt diese rahmen. Die Ausstellung soll dann in der Stadtbücherei, dem Rathaus und dem Quartierstreff „Wir sind Stein“ präsentiert werden.